Archiv der Kategorie: Comedy

The Greek Crisis! …explained?

Die Webserie ‘The Greek Crisis Explained’ aus Griechland erklärt zwar nicht viel, ist aber sehr gut gemacht. Ich bin gespannt, welche Erklärung die Griechen von Nomint haben. Zwei Episoden sind bereits veröffentlicht:

… ich lass‘ mich mal überraschen, wo die Serie hinführt.

Nachtrag (2. Juni 2010):

Die dritte (und letzte?) Episode ist veröffentlicht:

Advertisements

Jüdischer Witz rockt

Obamas Sicherheitsberater James L. Jones erzählte letzte Woche als Einstieg in eine Rede vor dem Washingtoner Institut für Nahost-Politik ein Witz, in dem ein durstiger Taliban auf einen jüdischen Händler trifft. Zum Nachlesen ist der Witz bei Zettels Raum.

Jones entschuldigte sich nun für diesen Witz. War dies zwingend notwendig? Keine einfache Antwort! Zwei Fragen muss man dazu klären!

  1. War dies ein Judenwitz oder war es ein jüdischer Witz?
    Judenwitze greifen Vorurteile gegenüber Juden auf und der Witz besteht darin, dass die Vorurteile bestätigen werden. Jüdische Witze werde von Juden erzählt und können sehr wohl auch mit den jüdischen Vorurteilen spielen. Einige kommentieren den Witz bei Haaretz.com ähnlich wie dieser Kommentator:
    There is a major problem with the joke – it`s so old!
    – David Simonim
    Es ist ein alter jüdischer Witz!
  2. Darf ein Nicht-Jude einen jüdischen Witz erzählen?
    Es macht einen Unterschied, wer etwas sagt. Es verhält sich ähnlich wie mit dem N-Wort.  In der USA ist es das Schimpfwort für Afro-Amerikaner aus dem Mund eines Weißen. Aber unter Afro-Amerikanern laut Tracy Morgan aus 30 Rock „a term of endearment“ (Kosename). In Episode 8 der 1. Staffel von 30 Rock spielt das Skript grandios mit der Frage, wer was sagen darf. Ironischerweise klingt es dabei aus dem Mund eines innerlich „zu weißen“ Afro-Amerikaners „so hateful“!

Das Fazit ist klar: Der Witz ist nicht rassistisch oder antisemitisch. Aus dem Mund eines alten Haudegens wie James L. Jones ist es aber unangebracht. Das mag man gut oder schlecht finden, so funktioniert jedoch die öffentliche Wahrnehmung und die westliche Kultur.

30 Rock kann ich jedem nur empfehlen als Fan von Tina ‚die besssere Palin‘ Fey. Zurzeit auf ZDF Neo zu sehen mit einer verkümmerten und unverdienten Einschaltquote von 0,0.

1 Jahr, 1 Monat, 1 Woche und 1 Tag…

… ist es her, dass Barack Obama als Präsident der USA vereidigt wurde. Dies ist das wahre Jubiläum, um seine Präsidentschaft zu bewerten.

Man kann es kurzfassen. Die aller meisten sind enttäuscht: Die Gesundheitsreform droht selbst in verkümmerter Form zu scheitern. Liberale Wahlversprechen wurde nicht eingehalten.  Wann immer er nach Europa oder besser Kopenhagen kommt, besticht er mit Arroganz und blamiert sich doch. Dabei ist egal ob Entscheidungen über den Sport oder das Klima gefällt werden.

Ist er deswegen ein schlechter Präsident? Nein! Er ist um Welten besser als sein Vorgänger. Die Welt kann er aber auch nicht retten. 2008 ist Obama schlicht zur messianischen Popgestalt aufgestiegen. Da ist jede Normalität ein tiefer Fall.

Man sollte sich nochmals an den Hype erinnern. Am treffensten haben Joel Church-Cooper und Erin Gibson den Pop um Obama in ihrer Web-Serie „Roommating“ einfallsreich und humorvoll auf den Punkt gebracht:

Zur Info: Sie, Erin, ist normalerweise eine aktive Demokratieverfechterin, während er, Joel, eine Coach-Potato ist. Wer auf etwas derben, aber wortreichen Humor steht, dem sind auch die anderen Folgen sehr empfohlen! Erin hat auch ein netten Blog, dank dem ich auch auf ein hervorragenden Beitrag zu dem Obama-Pop-Phänomen gestoßen bin.

<object width=“400″ height=“300″><param name=“allowfullscreen“ value=“true“ /><param name=“allowscriptaccess“ value=“always“ /><param name=“movie“ value=“http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=1637393&amp;server=vimeo.com&amp;show_title=1&amp;show_byline=1&amp;show_portrait=0&amp;color=&amp;fullscreen=1&#8243; /><embed src=“http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=1637393&amp;server=vimeo.com&amp;show_title=1&amp;show_byline=1&amp;show_portrait=0&amp;color=&amp;fullscreen=1&#8243; type=“application/x-shockwave-flash“ allowfullscreen=“true“ allowscriptaccess=“always“ width=“400″ height=“300″></embed></object><p><a href=“http://vimeo.com/1637393″>Roommating Show: Episode 7 – Obama</a> from <a href=“http://vimeo.com/roommatingshow“>Roommating Show</a> on <a href=“http://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>