OB Schuster: Kein Verständnis für Scharfmacher

OB Schuster widerspricht im im Stuttgarter Amtsblatt klar den Vorwürfen der mangelnden demokratischen Legimentierung und Diskussionsbereitschaft:

Kein Verständnis für Scharfmacher

Die Freiheit ist stets die Freiheit des Andersdenkenden (Rosa Luxemburg). Bei aller unterschiedlicher Bewertung des Bahnprojekts und der zukünftigen städtebaulichen Entwicklung habe ich kein Verständnis für persönliche Diffarmierung, Beleidigungen, mit denen Stuttgart 21-Befürworter eingeschüchtert, genötigt und zum Teil auch bedroht werden. Ich sehe mit Sorge, dass verantwortungslose Scharfmacher zur Radikalisierung beitragen. …

Über 15 Jahre wurde das Bahnprojekt öffentlich diskutiert, abgewogen und letzendlich mit über 75 Prozent der Stimmen von Europaparlament, von Bundestag, vom Landtag, von der Regionalversammlung und vom Gemeiderat beschlossen. Die Gerichte haben diesen Beschlüssen nach erneuter gutachterlichen Prüfung bestätigt.

Bei diesem langjährigen Prozess haben Befürworter und Gegner alle Arguemente eingehend ausgetauscht.

Stuttgart 21 bedeutet für mich viel Arbeit, viel Ärger und derzeit wenig Popularität.

Spricht der letzte Satz nicht für eine politische Standhaftigkeit, die immer von Politiker gefordert wird? Dem Protest scheint ein Fähnchen im Wind lieber zu sein.

Advertisements

Eine Antwort zu “OB Schuster: Kein Verständnis für Scharfmacher

  1. Pingback: Nachtrag: OB Schuster: Kein Verständnis für Scharfmacher | Politur Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s