Weiß ich jetzt wo’s herkommt?

Nachdem ich letztens auf zwei satirische Beiträge zu McDonald’s hingewiesen habe (ein Flash-Game, ein Video) und die undifferenzierte Darstellung wider McDonald’s bemängelt wurde, will ich auf McDonalds Werbeseite zum Thema Qualität hinweisen. Ich bin darauf dank eines Flyers mit dem Titel „Wissen, wo’s herkommt“ gestolpert:

Hier die Kritik, die geübt wurde:

Ich finde es ehrlich gesagt etwas unverschämt, mit so viel Mühe und Arbeit ein Spiel zu programmieren, welches dermaßen gegen McDonalds geht. Es ist bewiesen, dass das Fleisch von regionalen Bauern kommt und dass die Rinder definitiv nicht mit „Abfall“ gefüttert werden. So entstehen wieder einmal jede Menge falsche Vorurteile…

Das kritisierte Spiel ist nach eigenen Angaben „eine digitale Parodie von McDonald’s“. Wikipedia sagt zur Parodie:

Parodie bezeichnet die verzerrende, übertreibende oder verspottende Nachahmung …, wobei zwar die Form … typische Verhaltensweisen beibehalten werden, aber ein anderer, nicht dazu passender Inhalt unterlegt wird. Durch die dadurch aufgebaute deutliche Abweichung gegenüber dem bekannten Original entsteht ein humoristischer Effekt. … erbindet sich mit der Parodie beispielsweise eine Gesellschaftskritik, so kann sie satirische Züge erhalten. Hier kann die Parodie also im Dienst der Satire stehen.

Wer sich selbst ein Bild von dem Spiel machen will, kann eine Runde spielen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s