Reverse Propaganda Video

Gestern hat Verteidigungsminister Guttenberg angekündigt, dass die psychologische Betreuuung der Soldaten mit posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) verbessert werden soll. Dies ist ein sehr unterstützenswerter Schritt.

Letztes Jahr hat Paolo Pedercini ein beeindruckenden und bewegenden Machinima über PTBS von Soldaten erstellt. Machinima sind (Kurz-)Filme, die mithilfe von Computerspielgrafik erstellt werden. Er benützte für sein Video das Computerspiel ‚America’s Army‘, das die United States Army zu Rekrutierungs- und Propagandazwecken erstellt hat.

Man sieht einen Soldaten durch eine scheinbar menschenleere Wüstenlandschaft wandern, was in der Ästhetik an die Einsamkeit der Spiele Ico und Shadow of the Colossus von Uedo Fumito erinnert, während Fragen aus einer echten „Post-traumatic Stress Disorder Checklist“ für Veteranen eingeblendet werden.

Paolo Pedercini hatte somit die unglaublich geniale Idee ein Computerspiel für Rekrutierungs- und Propagandazwecke zu benutzen, um ein „Reverse Propaganda Video“ zu erstellen. Er stellt der Fiktion des Rekrutierungsspiel  die realen psychischen Folgen des Militärdienstes gegenüber. Was für eine grandiose Idee!

Advertisements

2 Antworten zu “Reverse Propaganda Video

  1. Tolles Video, dass einen nachdenklich macht.

  2. Pingback: Die Kunst ist frei! …auch wenn sie digital ist! | Politur Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s