Ist Didi ein Nazi?

Dieter Hallervorden zeigte 1997 in seinem Satiresketch „Deutsch für Türken“ die Heuchlei der damaligen deutsche Integrationspolitik  auf. Schon in der Anmoderation macht er das klar:

„Unter häufig wechselnden Innenminstern war die deutsche Politik immer wieder bemüht, die hier zu Lande  lebenden Ausländer nach Kräften zu integrierien – beispielsweise durch großzügige Rückreiseprämien.“

Indem er bei dem Kurs „Deutsch für Türken“ die Teilnehmer mantraartig alle Versionen des Satzes ‚Die Türken packen dir Koffer.‘ nachsprechen lässt, prangert er an, wie heuchlerische und kontraproduktiv die Integrationspolitik Deutschlands bis in die 90er hinein war.

Doch nicht alle verstehen diese inszinierte Indoktrination, Deutschland zu verlassen, als Kritik Hallervordens an der Politik. Vielmehr verstehen manche die Satire nicht, sondern nur „Ausländer raus“-Parolen, wie der Blogbeitrag auf SOS – Österreich zeigt:

„Wir sind keine Rassisten. […] Ich möchte aufzeigen, was sich ein Herr Hallervorden noch 1997 im Fernsehen zu sagen traute – heute würde der Mann als Nazi abserviert und verfolgt werden.“
– bloggt derpatriot

„Hallervorden hat vor 13 Jahren bereits das Türken-Problem in seinem Land erkannt und eben – karikiert.“
– kommentiert Sumach

Hallervordens Kritik wird ins Gegenteil verdreht und ausgeblendet. Ist dies nicht ein wunderbares Beispiel für selektive Wahrnehmung?

Advertisements

4 Antworten zu “Ist Didi ein Nazi?

  1. Selektive Wahrnehmung von Leuten, die sowieso um keine Ecke denken können. „Ironie“ ist für die auch ein Fremdwort.

  2. Selektive Wahrnehmung ist manchmal besser als gar keine. An diesem Phänomen leiden offensichtlich alle Multikulti-Anhänger. Manche Personen kritisieren zwar solche die scheinbar nicht um die Ecke denken können, selbst aber sind sie nicht mal in der Lage um die Ecke zu sehen, denn dann würden sie ja der Realität entgegensehen und DIE verstehen sie ja ohnedies nicht, sonst würden sie anders handeln.
    Man darf andere NIE für „dümmer“ halten, als man selbst vielleicht ist!

  3. Jeder sieht nur ein Stück der Wahrheit. Jeder trägt Grundsätze mit sich, weswegen er manche Dinge ausblendet. Kurzum: Jeder hat eine selektive Wahrnehmung. Besonders betroffen sind aber immer diejenigen mit extremen Meinung. Dabei ist es egal, ob man sich am linken oder rechten Rand befindet oder ob man extrem liberal oder konservativ/autoritär eingetellt ist.

  4. Pingback: Bierseeliger Rassismus « Politur Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s